Kirchenzentrum München Wir bauen gemeinsam Rumänische Orthodoxe Mitropolie  für Deutschland, Zentral- und Nordeuropa

Die Stahlbetonplatte der Kirche wurde gegossen. Das Mauerwerk wächst schön in die Höhe

In der Zeitspanne nach dem Osterfest, vom 12. April bis 03. Mai, sind die Arbeiten an dem kirchlichen Anwesen fortgeschritten. Beim Bauteil C (Kloster) werden die Mauerwerks- und Stahlbetonarbeiten...

Freude und Segen auf der Baustelle des kirchlichen Anwesens

Die Baustelle des zukünftigen rumänischen kirchlichen Anwesens in München befand sich am 21. April in feierlicher Stimmung, als Seine Eminenz, der Metropolit Serafim und seine Exzellenz Weihbischof...

21. April: Ein Fest der Hoffnung auf der Baustelle des Kirchenzentrums

 Mit Gottes Gnade verlaufenen die Arbeiten an unserem Kirchlichen Anwesen gemäß dem Bauablaufplan. Unter diesen Voraussetzungen haben wir, für Samstag, dem 21. April 2018 um 16 Uhr, einen Festakt...

Einladung zur Auferstehung

Aufgrund der großen Anzahl der Gläubigen, die an der Freude des Auferstehungsgottesdienstes teilhaben möchten, zelebriert unser Hochgeweihter Vater Weihbischof Sofian von Kronstadt auch in diesem Jahr...

Stand der Arbeiten vor den Osterferien

Am Ende des Monats März stellt sich die Lage auf der Baustelle des kirchlichen Anwesen wie folgt dar: Beim Bauteil C (Kloster) ist, nach Betonieren aller Innen- und Außenwände des Untergeschoßes,...

RO | DE

Die orthodoxe Kirche feiert jedes Jahr, am 24. September, den Gedenktag des Heiligen Siluan vom Berg Athos, ein Mönch russischer Abstammung, geboren im Jahre 1866 als Sohn einer bescheidenen Familie russischer Bauern. Er führte zwischen den Jahren 1892 und 1938 auf dem Berg Athos im Kloster des Hl. Panteleimon (bekannt auch als  Rossikon) ein Leben des Verzichts. Sein intensives Gebet, eine unglaublich strenge Askese, das aufmerksame Hören auf das Wort Gottes und seiner Mitmenschen ermöglichten es dem Heiligen Siluan vom Berg Athos die großen Geheimnisse des geistigen Lebens zu ergründen, Mitleid für jene zu verspüren, die Gott nicht kennen, die Erlösung aller zu wünschen und dafür - als wäre es seine eigene - zu beten. Vom Heiligen Geist beseelt war es ihm möglich sich durch sein Gebet der Zeit zu entziehen, wahrhaftig die Liebe für den „ganzen Adam“ zu erleben, die Liebe Christi für die ganze Menschheit zu verspüren.

Gerade dieses, vom Heiligen Siluan vollendete Gebet zur Erlösung der ganzen Menschheit, aller Völker dieser Welt, bewegte uns dazu, ihn zum Schutzpatron der Kapelle des Münchner Rumänischen Orthodoxen Kirchenzentrums zu erwählen.

Anlässlich der diesjährigen Feierlichkeiten zu Ehren des Heiligen Siluan und des Patroziniums werden die Gottesdienste unseres Kirchenzentrums nach folgendem Programm abgehalten:

Freitag, den 23. September, 18 Uhr – Vesper mit Litia (Kapelle des Hl. Siluan)

Samstag, den  24. September, 9 Uhr – Akatisthos des Heiligen Siluan und Heilige Liturgie (Kapelle des Heiligen Siluan)

Sonntag, den 25. September, 9,30 Uhr – Stundengebet und Heilige Liturgie (Alte Haidhauser Kirche)

Sonntag, den 25. September, 14 Uhr – Segnungsgottesdienst der Bauarbeiten und Grundstein Legung zum Fundament des Kirchenbaus in München – Aubing (Kastelburgstr. 90 ).

Gottesdienstprogram

Sonntags wird die Göttliche Liturgie in der Alten Haidhauser Kirche (Kirchenstr. 37, 81675 München) gefeiert.

Die täglichen Gottesdienste über die Woche (Montag –Samstag) finden in der Kapelle des Hl. Siluan (Paul-Heyse-Str. 19, 80336 München) statt.

Mon., Do., Sa.

08:00 - Orthos

18:00 - Vesper

Mittwoch

08:00 - Orthos

18:00 - Jesus-Gebet

Freitag

08:00 - Orthos

18:00 - Krankensalbung

Anmerkung: Es kann sein, dass es Änderungen in dem Programm gibt. Um den ganzen Monatsprogramm zu sehen, bitte gehen Sie hier

 

Predigten und Terminkalender SE Weihbischof SofianWorte des Lebens

Terminkalender

2017.11.28

2017.11.29

2017.11.30 Gemeinsam mit seiner Eminenz Metropolit Serafim, mit seiner Exzellenz Bischof Macarie von Nordeuropa und mit mehreren Klerikern feiert die Göttl. Liturgie am Bischofssitz in Stockholm zum Anlass der Feier des Kirchenpatrons.

Mehr ...