Kirchenzentrum München Wir bauen gemeinsam Rumänische Orthodoxe Mitropolie  für Deutschland, Zentral- und Nordeuropa

Wir setzen „Die Initiative der 10.000“ fort

In Anbetracht der bisherigen Resultate der Initiative der 10.000 wie auch der Notwendigkeit, möglichst viele Unterstützer der Errichtung des Anwesens zu gewinnen, haben wir beschlossen, diese in...

Die Initiative der 10.000 - Wertschätzung mit Anerkennung gegenüber den Spendern und Fortsetzung

Anfang des Monats Juni haben wir die „Initiative der 10.000“ ins Leben gerufen, gedacht um 10.000 Spender zusammenzuschließen, die, mit je einer Gabe von 100 €,  eine für die die Bauarbeiten am...

Von den kreuzförmigen Stützen zu den Kreuzen auf dem Turm und den Gewölbedächern

Sonntag, den 28.Juli, hatten wir die Freude, das erste Gebet innerhalb des in Bau befindlichen Refektoriums des zukünftigen Klosters in München auszusprechen. Danach hatten alle Anwesenden die...

Alle krezuformigen Säulen der Unterkirche wurden gespendet!!!

Mit Freude verkünden wir die Tatsache, dass am 31. Juli 2018 die Initiative zur Stiftung der kreuzförmigen Stützen aus dem Untergeschoß der Kirche mit Erfolg abgeschlossen wurde. Alle 10 Stützen,...

Die Baustelle des Kirchlichen Anwesens 8 Monate nach Beginn der Bauarbeiten

Von Gottes Gnaden sind die Bauarbeiten an dem Kirchlichen Anwesen, seit ihrem Beginn am 20.11.2017, während der ganzen Zeit ihrer Abwicklung sehr gut verlaufen. Gott hat das Unterfangen gesegnet,...

RO | DE

Am 24. September ist im orthodoxen Kalender der Jahrestag des Heiligen Siluan vom Berg Athos, des Schutzpatrons unserer „Kapelle des Heiligen Siluan“, als auch des ganzen Rumänischen Orthodoxen Münchner Kirchenzentrums vorgesehen. Zu diesem feierlichen Anlass wurden die „Tage des Heiligen Siluan vom Berg Athos“ organisiert – Tage des Gebets und des Erstarkens im Glauben, der seelischen und körperlichen Heilung, des Wachsens in Schönheit, der Feier und der Freude.

Das Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst plant, auch im Schuljahr 2017/2018 für die orthodoxen Schülerinnen und Schüler im Stadtgebiet München orthodoxen Religionsunterricht als Sammelunterricht am Klenze-Gymnasium und am Maria-Theresia-Gymnasium anzubieten. Der orthodoxe Religionsunterricht (ORU) hat Priorität für alle orthodoxen Schülerinnen und Schüler in München, die einer der Diözesen der OBKD angehören. Mehrere Infomationen über die Anschrift der Schulen und Programm der Unterrichte finden Sie hier. Die Teilnahme am ORU ist auf dem Formular dem Religionslehere mitzuteilen.

Vom 23. Juni bis 2. Juli 2017 findet im Münchener Westen der 7 Ökumenische Kirchentag. Veranstalter ist der Ökumenische Rat Aubing-Neuaubing-Westkreuz-Lochhausen.

Wir, die rumänisch-orthodoxe Gemeinde, freuen uns als künftige Nachbar der Kirchengemeinden im Münchener Westen an den Veranstaltungen teil zu nehmen. Details über das Programm des Kirchentages und über unsere Beteiligung entnehmehn Sie hier und hier.

Aufgrund der großen Anzahl der Gläubigen, die an der Freude des Auferstehungsgottesdienstes teilhaben möchten, zelebriert unser Hochgeweihter Vater Weihbischof Sofian von Kronstadt auch in diesem Jahr den Auferstehungsgottesdienst samt Orthros und der Auferstehungsliturgie in der Pfarrkirche St. Johann Baptist in Haidhausen (Johannisplatz 20, 81675 München, U4/U5 Max-Weber-Platz). Der Gottesdienst findet am Samstagabend, dem 15. April, zwischen 21:00 - 00:45 Uhr statt.  

Um den Beginn der Betonierung der Fundamente und der Untergeschoße zu ermöglichen, wurden im Zeitraum Juni – November des vergangenen Jahres die Aushubarbeiten des Erdreiches und die Montage der Stahlstützen durchgeführt. Aufgrund einer Bodenkontamination dauerten die Aushubarbeiten sehr lange. Jede Schicht des ausgehobenen Erdreichs musste getrennt aufbewahrt werden, um die Entnahme von Bodenproben zu ermöglichen, die dann im Laboratorium untersucht wurden; Erst danach konnte das Erdreich abtransportiert werden.

Berlin - Die Herbst-Sitzung 2016 der Orthodoxen Bischofskonferenz in Deutschland fand in diesem Jahr vom 4. bis 6. November 2016 in Berlin statt. Sie begann am Freitag, dem 4. November, nach einem gemeinsamen Kaffeetrinken in der griechisch-orthodoxen Gemeinde „Himmelfahrt des Herrn“ in Berlin-Steglitz, mit einem besonderen Ereignis, nämlich einer Begegnung mit dem Präsidenten der Bundesrepublik Deutschland, Joachim Gauck, an dessen Amtssitz Schloss Bellevue.

Sursa: http://www.obkd.de/Presseinformationen/PM%20-%20OBKD%20Berlin%202016.pdf

Das Institut für Ökumenische Forschung Hermannstadt (IÖFH) an der Universität "Lucian Blaga" Sibiu/Hermannstadt in Rumänien bietet jährlich Programme in deutscher Sprache zu Themen wie Orthodoxie, Evangelisch-lutherische Diaspora und Multikonfessionalität in Siebenbürgen. Im Sommersemester 2017 (1. März - 30. Juni) findet ein Gastsemester zum Thema: "Orthodoxie und Evangelische Diaspora in Rumänien".

Für Studierende verschiedenster Fächer wurde an der Universität die Möglichkeit neu eingeführt, Orthodoxe Theologie (Bachelor) als Nebenfach in Kombination mit zahlreichen sprachwissenschaftlichen Fächern zu studieren. Deutsch, Deutsch als Fremdsprache, Englisch, Italienisch, Griechisch, Russisch und viele andere Sprachen werden dabei in Kombination mit Orthodoxer Theologie gelehrt. Die Absolventen dieses Studiengangs haben die Möglichkeit, nach ihrem Studium verschiedenste Sprachen zu lehren wie auch Orthodoxe Theologie.

Seit dem 26.03.2014 besteht bei den Einwohnermeldeämtern in Deutschland die Möglichkeit, sich als rumänisch-orthodoxe BürgerInnen mit dem Schlüssel und Wert „rx“ eintragen zu lassen. Dieser Schlüssel steht bei den Meldeämtern für „rumänisch-orthodox“. Obwohl in allen Bundesländern die Ämter darüber in Kenntnis gesetzt worden sind, ist bisher diese Änderung nicht überall umgesetzt worden. So kann es vorkommen, dass der Schlüssel und Wert „rx“ in die Anmeldeformulare mancher Meldeämter noch nicht eingefügt worden ist. Dort erscheinen vorläufig nur die Schlüssel „go“ für griechisch-orthodox und „ro“ für russisch-orthodox.

Am Samstag, dem 19. November 2016, um 1800 Uhr, haben wir die Freude Sie zur Kapelle des Hl. Siluan des Athoniten in der Paul-Heyse-Str. 19 einzuladen. Dort beten wir zuerst die Vesper; anschließend spricht Diakon Dr.Vasilj Felmy, bekannt als ehemaliger Professor für Geschichte und Theologie des christlichen Ostens an der Universität Erlangen unter dem Namen Karl Christian Felmy, zu dem Thema: Die aktive Beteiligung des Volkes Gottes an der Liturgie. Nach dem Vortrag gibt es die Möglichkeit zur Diskussion.

Gottesdienstprogram

Sonntags wird die Göttliche Liturgie in der Alten Haidhauser Kirche (Kirchenstr. 37, 81675 München) gefeiert.

Die täglichen Gottesdienste über die Woche (Montag –Samstag) finden in der Kapelle des Hl. Siluan (Paul-Heyse-Str. 19, 80336 München) statt.

Mon., Do., Sa.

08:00 - Orthos

18:00 - Vesper

Mittwoch

08:00 - Orthos

18:00 - Jesus-Gebet

Freitag

08:00 - Orthos

18:00 - Krankensalbung

Anmerkung: Es kann sein, dass es Änderungen in dem Programm gibt. Um den ganzen Monatsprogramm zu sehen, bitte gehen Sie hier