-->

Spenden fürs Kirchenzentrum

Zahlungsempfänger: Rum. Orth. Metropolie - Kirchenzentrum München
IBAN: DE76 7509 0300 0005 1307 35
BIC: GENODEF 1M05
Verwendungszweck: Kirchenbau

PS Sofian

An die Gemeindemitglieder, Freunde, Förderer und Spender für das Kirchenprojekt des Rumänisch-Orthodoxen Kirchezentrums in München

 

Sehr geehrte Gemeindemitglieder, Freunde, Spender und Förderer unseres Kirchenbauprojektes in München,

 

gemäß unserer Planung konnten wir mit dem Beistand Gottes und der Unterstützungh vieler von Ihnen bis zum 30. Juni 2013 die Gesamtsumme für den Kauf des für den Bau unseres neuen Kirchenzentrums vorgesehenen Grundstücks – einschließlich Grunderwerbssteuer in Höhe von 1.220.000 € beschaffen. Das Geld kommt aus folgenden Quellen: 300.000 €: Zuwendung der Ev.-Lutherischen Kirche in Bayern, 300.000 €: Zuwendung des Erzbistums von München und Freising, 620.000 € Spenden von Gemeindemitgliedern, Freunden und Föderern in Deutschland (besonders in München und Umgebung), Österreich, Rumänien, Luxemburg, England, USA, Italien, Spenden der Pfarreien unserer Metropolie und anderer Kircheneinrichtungen in Rumänien. Die Verteilung der Spenden auf jeden Quadratmeter kann man auf der zu diesem Zweck eingerichteten Webseite einsehen: http://spenden.cbrom.de. Es wird jedoch noch eine kleine Weile dauern bis zur letzten Aktualisierung, weil es einige vorhandene Quadratmeter gibt, die noch nicht vollständig durch Spenden abgesichert sind.

Es geht hier um einen großen Schritt, der sowohl finanziell, als auch im Hinblick auf die Bedeutung unserer Gemeinde getan wurde. Durch gute Organisation, fleißige Arbeit, viel Konsequenz, große Hingabe und vorbildliche Einigkeit haben wir geschafft, was anfänglich vielen als unmöglich erschien. Zu viel und zu oft sind wir, die Rumänen in der Diaspora, voneinander fern geblieben und haben uns mit Provisoriums-Situationen zufrieden gegeben. Angesichts des ständigen Wachstums unserer Gemeinden sind wir aber berufen, unser Schicksal verantwortlich anzunehmen und würdig zu leben. Unsere Lebenserfüllung und -freude als Rumänen in der Diaspora und als Orthodoxe Christen hängt mit dem positiven Beitrag zusammen, den wir auf Grund unserer Identität, unseres sprachlichen, spirituellen und kulturellen Erbes der Gesellschaft und der Welt, in der wir leben, leisten werden. Unser Zusammenleben mit Menschen anderer Ethnien, eine gelungene Integration in die hiesige pluralistische Gesellschaft, die Anerkennung der uns umgebenden Menschen setzen voraus, dass wir als Einzelpersonen, und erst recht als Gemeinde ein Profil haben, um in Dialog zu kommen - und zuerst selbst für das für uns Notwendige sorgen, bevor wir Hilfe von anderen erwarten und annehmen.

Das Aufbringen der notwendigen Geldsumme für den Kauf den Grundstücks stellt einen Erfolg dar, der uns sehr freut und das notwendige Vertrauen gibt, das ganze Projekt realisieren zu können. Zur Zeit werden in Absprache mit der Lokalbaukommission der Stadt München die Baupläne ausgearbeitet, damit diese sowohl dem Funktionsbedarf und den örtlichen Gegebenheiten, als auch unseren Finanzierungsmöglichkeiten entsprechen. Mit den Bauarbeiten wollen wir beginnen, sobald das Startkapital vorhanden ist. Die Ev.-Lutherische Kirche und die Erzdiözese von München und Freising haben uns ihre Unterstützung im Geist gelebter Ökumene auch weiter zugesichert. Es ist unsere Aufgabe, unseren eigenen Beitrag zu leisten.

Mit Freude, christlicher Liebe und Hoffnung danken wir Ihnen allen für den bereits geleisteten Beitrag, so wie für Ihre Lebenseinstellung, Ihren Glauben und Ihre Kraft die dieses ermöglicht haben. Gott möge Ihnen allen Ihre Gaben und Ihre Hingabe vergelten, Ihr Leben und Ihre Familien segnen, und Ihnen Lebensfülle und -freude schenken.

 

Weihbischof † Sofian von Kronstadt

Juli 2013