Kirchenzentrum München Wir bauen gemeinsam Rumänische Orthodoxe Mitropolie  für Deutschland, Zentral- und Nordeuropa

Wie Sie uns finden können

Inzwischen ist unsere ganze Tätigkeit in den neu gebauten Kirchenzentrum, an der Kastelburgstr. 84-88, 81245 München, umgesiedelt. Dort werden wir auch die bisherigen Festnetz-Telefonnummer...

Zum Fest von Maria Entschlafung beginnt die Zelebrierung der Gottesdienste in der Kirche des Kirchenzentrums in Aubing-München

Durch Gottes Gnaden werden ab der Vesper zu Maria Entschlafung vom 14. August an alle Gottesdienste in unserem neu gegründeten Kirchenzentrum in der Kastelburgstr. 84, 81245 München, stattfinden...

Die Heilige Eucharistie in Zeiten der Corona-Krise - Ein gemeinsames Wort der orthodoxen Bischöfe in Deutschland

Die durch das Coronavirus ausgelöste Pandemie wirkt sich nicht nur auf das wirtschaftliche und gesellschaftliche Leben aus, sondern hat auch tiefgreifende Konsequenzen für das Leben der Kirche. Die...

Es naht der Augenblick der Bau-Fertigstellung

Durch Gottes Gnade nähern sich die Arbeiten am Kirchenzentrum dem Ende zu. Die von der der Covid-19-Pandemie verursachten Verhältnisse, kombiniert mit anderen unvorhersehbaren Schwierigkeiten...

Geistliche Nahrung für seelische Gesundheit - Die Bibel für junge orthodoxe Christen

Der Mensch lebt nicht nur von Brot, sondern von jedem Wort, das aus Gottes Mund kommt“(Mt 4,4). Wir befinden uns in einer Periode mit vielen Einschränkungen. Diese außerordentliche Zeit könnte auch geistig...

RO | DE

Inzwischen ist unsere ganze Tätigkeit in den neu gebauten Kirchenzentrum, an der Kastelburgstr. 84-88, 81245 München, umgesiedelt. Dort werden wir auch die bisherigen Festnetz-Telefonnummer übernehmen. Diese werden aber am neuen Ort erst nach einer gewissen Zeit wieder aktiv. Bis dann, können Sie uns hier finden:

Weihbischof Dr. Sofian Braşoveanul

Mobil: 0176-61048133

E-Mail: Această adresă de email este protejată contra spambots. Trebuie să activați JavaScript pentru a o vedea.

 

Pfr. Petru Deaconu

Mobil: 0176-610 48 133

E-Mail: Această adresă de email este protejată contra spambots. Trebuie să activați JavaScript pentru a o vedea.

Durch Gottes Gnaden werden ab der Vesper zu Maria Entschlafung vom 14. August an alle Gottesdienste in unserem neu gegründeten Kirchenzentrum in der Kastelburgstr. 84, 81245 München, stattfinden (sowohl jene die während der Woche in der Kapelle zum Heiligen Siluan in der Paul-Heyse-Str. 19 stattfanden, als auch die sonntäglichen, bisher in der Kirchenstr. 37 stattgefunden, wie auch Trauungen und Taufen). Wir freuen uns, allesamt mit Gott in unserer Gründung vereint zu werden, welche von nun an unser Heim, Zentrum, Verbindung und die Freude unserer Gemeinde sein soll. Da momentan noch die Hygieneregeln bezüglich der Corona-Pandemie eingehalten werden müssen, ist eine vorherige Anmeldung zur Teilnahme an den Gottesdiensten nötig. Deshalb haben wir an alle, welche an der Vesper zu Maria Entschlafung vom 14. August um 18:00 Uhr und an der Heiligen Liturgie vom 15. August um 09:30 Uhr teilnehmen möchten, die Bitte, sich unter dem Formular anzumelden.

Wir werden so viele Personen einschreiben, wie uns das Platzangebot erlaubt. Diejenigen, welche nicht eingeschrieben werden können, werden diesbezüglich informiert und können sich bitte für einen der darauffolgenden Gottesdienste anmelden.

Um die Kommunikation und das Erhalten der Anmelde-Links zu vereinfachen, empfehlen wir das Beitreten zur whats’ap-Gruppe des Kirchenzentrums  (CBROM-Comunitate). Diejenigen, welche das möchten, senden bitte eine Nachricht an die Mail-Adresse Această adresă de email este protejată contra spambots. Trebuie să activați JavaScript pentru a o vedea. oder auf WhatsApp an die Telefonnummer 0176-61048133 mit einer Anfrage, welche Ihren Namen und Ihre WhatsApp-Nummer beinhaltet. Weitere Informationen zu unserem Programm finden Sie unter: https://www.facebook.com/cbrom.de

Voller Vorfreude auf diesen Neuanfang, welcher das gemeinsame Beten in unserer neuen Kirche ermöglicht,

Das Team von CBROM

Die durch das Coronavirus ausgelöste Pandemie wirkt sich nicht nur auf das wirtschaftliche und gesellschaftliche Leben aus, sondern hat auch tiefgreifende Konsequenzen für das Leben der Kirche. Die Orthodoxe Kirche in Deutschland befindet sich wie die meisten Religionsgemeinschaften in einer schwierigen Lage. Auch sie wird mit immer neuen Infektionsschutzmaßnahmen in Form von Bestimmungen und Beschränkungen von Bund und Ländern konfrontiert, aufgrund derer das Feiern von Gottesdiensten und vor allem die Feier der Heiligen Eucharistie stark eingeschränkt und sogar gefährdet sind.

Durch Gottes Gnade nähern sich die Arbeiten am Kirchenzentrum dem Ende zu. Die von der der Covid-19-Pandemie verursachten Verhältnisse, kombiniert mit anderen unvorhersehbaren Schwierigkeiten verursachen immer noch Schwierigkeiten. Trotzdem nähern wir uns der Bau-Fertigstellung zu. Wir hoffen, dass die folgenden Fotos das jetzige Stadium der Arbeiten gut wiedergeben können.

Der Mensch lebt nicht nur von Brot, sondern von jedem Wort, das aus Gottes Mund kommt“ (Mt 4,4).

Wir befinden uns in einer Periode mit vielen Einschränkungen. Diese außerordentliche Zeit könnte auch geistig und geistlich mithilfe intellektueller Anstrengung und effizienter Zeitgestaltung gemeistert werden.

,,Wie lieblich sind Deine Wohnungen, o Herr der Scharen! Meine Seele vergeht vor Sehnsucht nach den Höfen des Herren; mein Herz und mein Fleisch jubeln in Gott, dem Lebendigen. Der Vogel hat sein Nest gefunden und die Taube ihr Gelege, da sie ihre Jungen hegt: Meine Heimat sind Deine Altäre, o Herr der Scharen, mein König Du und mein Gott. Selig, die in Deinem Hause wohnen, denn sie loben Dich immerdar”.

(Psalm 83, 1-5)

Den Gemeindemitgliedern, Freunden und Unterstützern des Rumänisch Orthodoxen Kirchenzentrums in München

München, 5. Februar 2021

 

Brüder und Schwestern in Christus,

anlässlich der Versendung von Spendenbescheinigungen für das Jahr 2020 an diejenigen, welche die Aktivitäten unseres Kirchenzentrums finanziell unterstützt haben, freue ich mich, Ihnen ein paar Zeilen schreiben zu können.

Die Ausgabe 28 / 2020 des zweisprachigen Diözesanmagazins Metropolie Deisis ist neu erschienen. Die Zeitschrift für Kultur und Spiritualität enthält Artikeln, Interviews und Studien von Hierarchen, Priestern, Bildungsspezialisten und gewöhnlichen Laien, welche Subjekte wie die heutige Coronavirus-Pandemie, die Beziehung zwischen Eltern und Kinder aus verschiedenen Perspektiven, das Leben orthodoxer Philanthropen und andere aktuelle Angelegenheiten thematisieren.

An die Gemeindemitglieder, Freunde und Unterstützer

des Orthodoxen Kirchenzentrums in München

 

München, 10. November 2020

 

Brüder und Schwestern in Christus,

 

Mit Gottes Gnade und trotz einiger Schwierigkeiten durch die Pandemie, sind die Bauarbeiten am Kirchenzentrum auch dieses Jahr gut vorangegangen. Ende November, drei Jahre nach Baubeginn, geht es auf dessen Fertigstellung zu. Wir hoffen, in einigen Monaten dort einziehen und unsere Aktivität im Neubau aufnehmen zu können.

Der 13. September war ein grosser Feiertag für die Gemeinde des Kirchensitzes in München und auch für andere. Gläubige und Priester, manche aus der Nähe, andere von weit her angereist (>600 km), haben trotz der erschwerten Pandemie-Gegebenheiten und unter Einhaltung der Schutz-Massnahmen, an der Einsegnung teilgenommen. Die Glocken werden bald in Aubing erklingen, einem Viertel im Nord-Westen der bayrischen Hauptstadt. Dies Ereignis hat zusammen mit dem vorgezogenen herbstlichen Patrozinium des neuen Sitzes ,,Die Erhöhung des Heiligen Kreuzes’’ stattgefunden.

Spenden fürs Kirchenzentrum

                 

Gottesdienstprogramm

Alle Gottesdienste finden in dem Kirchenzentrum (Kastelburgstr. 84-88, 81245 München) statt.

Mon., Do., Sa.

08:00 - Orthos

18:00 - Vesper

Mittwoch

08:00 - Orthos

18:00 - Jesus-Gebet

Freitag

08:00 - Orthos

18:00 - Krankensalbung

Anmerkung: Es kann sein, dass es Änderungen in dem Programm gibt. Um den ganzen Monatsprogramm zu sehen, bitte gehen Sie hier