Kirchenzentrum München Wir bauen gemeinsam Rumänische Orthodoxe Mitropolie  für Deutschland, Zentral- und Nordeuropa

Von den kreuzförmigen Stützen zu den Kreuzen auf dem Turm und den Gewölbedächern

Sonntag, den 28.Juli, hatten wir die Freude, das erste Gebet innerhalb des in Bau befindlichen Refektoriums des zukünftigen Klosters in München auszusprechen. Danach hatten alle Anwesenden die...

Alle krezuformigen Säulen der Unterkirche wurden gespendet!!!

Mit Freude verkünden wir die Tatsache, dass am 31. Juli 2018 die Initiative zur Stiftung der kreuzförmigen Stützen aus dem Untergeschoß der Kirche mit Erfolg abgeschlossen wurde. Alle 10 Stützen,...

Die Baustelle des Kirchlichen Anwesens 8 Monate nach Beginn der Bauarbeiten

Von Gottes Gnaden sind die Bauarbeiten an dem Kirchlichen Anwesen, seit ihrem Beginn am 20.11.2017, während der ganzen Zeit ihrer Abwicklung sehr gut verlaufen. Gott hat das Unterfangen gesegnet,...

13. - 14. Und 21. - 21. Juli Sammlung von Hausratsgegenständen für die von den Überschwemmungen im Kreis Covasna Betroffenen

Infolge der ergiebigen Regenfälle ist am Morgen des Samstags, 30. Juni, ein Durchbruch im Damm des Flusses Tărlung aus dem Kreis Covasna entstanden, so, dass die Ortschaften Băcel und Lunca Mărcuș...

Die Initiative der 10.000 – „die Zukunft ist nicht ein Ort, der auf uns wartet, sondern ein Projekt, das gebaut wird“

Brüder und Schwester in Christus, liebe Freunde, die Schönheit unserer Zukunft und der unseres Volkes Kinder bauen wir durch all das, was wir jetzt tun. Die Bauarbeiten an unserem Kirchlichen...

RO | DE

Seit dem 26.03.2014 besteht bei den Einwohnermeldeämtern in Deutschland die Möglichkeit, sich als rumänisch-orthodoxe BürgerInnen mit dem Schlüssel und Wert „rx“ eintragen zu lassen. Dieser Schlüssel steht bei den Meldeämtern für „rumänisch-orthodox“. Obwohl in allen Bundesländern die Ämter darüber in Kenntnis gesetzt worden sind, ist bisher diese Änderung nicht überall umgesetzt worden. So kann es vorkommen, dass der Schlüssel und Wert „rx“ in die Anmeldeformulare mancher Meldeämter noch nicht eingefügt worden ist. Dort erscheinen vorläufig nur die Schlüssel „go“ für griechisch-orthodox und „ro“ für russisch-orthodox.

Rumänisch-orthodoxe BürgerInnen müssen die Beamten ausdrücklich darauf hinweisen, dass es den Schlüssel und Wert „rx“ für orthodoxe Rumänen gibt, und sie als solche eingetragen werden wollen. Falls es notwendig ist, kann man sich beim Meldeamt auch auf diese Meldung mit dem Hinweis zur entsprechenden Bekanntmachung des Innenministeriums zur Gesetzesänderung berufen. Ebenfalls ist die betreffende Angabe im Falle der Meldung eines Neugeborenen beim Einwohnermeldeamt erforderlich.

 

Unsere korrekte Anmeldung bei den Einwohnermeldeämtern ist aus mehreren Gründen sehr wichtig. Zwei davon seien an dieser Stelle erwähnt: 1) Diese klare Angabe wird die Grundlage darstellen, dass rumänisch-orthodoxe Kinder in den Schulen als solche erkannt werden. Für diese Kinder kann es somit die Option geben, in den Bundesländern wo dies schon möglich ist, einen orthodoxen Religionsunterricht zu besuchen. 2) Für die Zukunft ist  eine besondere Pflichtsteuer seitens des Staates geplant. Diese Steuer soll (zu einem gewissen Prozentsatz) entweder den Kirchen zukommen, denen die entsprechenden Steuerzahler angehören, oder für soziale und wohltätige Zwecke verwendet werden, falls der Steuerzahler keine religiöse Zugehörigkeit erklärt hat. In diesem Fall würde die Steuer der rumänischen Bürger, die sich nicht richtig angemeldet haben, entsprechend der schriftlichen Angabe und nicht gemäß der Realität verteilt werden.

 

Es wird deshalb ausdrücklich darum gebeten, dass sich alle rumänisch-orthodoxen Gläubigen mit dem Schlüssel und Wert „rx“ korrekt eintragen lassen. Dies gilt auch für all jene, die sich bis jetzt schon angemeldet haben: Da es diesen Schlüssel und Wert bislang nicht gegeben hat, wurden sie entweder als griechisch-orthodox, russisch-orthodox oder mit einer anderen Konfession eingetragen.

Gottesdienstprogram

Sonntags wird die Göttliche Liturgie in der Alten Haidhauser Kirche (Kirchenstr. 37, 81675 München) gefeiert.

Die täglichen Gottesdienste über die Woche (Montag –Samstag) finden in der Kapelle des Hl. Siluan (Paul-Heyse-Str. 19, 80336 München) statt.

Mon., Do., Sa.

08:00 - Orthos

18:00 - Vesper

Mittwoch

08:00 - Orthos

18:00 - Jesus-Gebet

Freitag

08:00 - Orthos

18:00 - Krankensalbung

Anmerkung: Es kann sein, dass es Änderungen in dem Programm gibt. Um den ganzen Monatsprogramm zu sehen, bitte gehen Sie hier