Centrul Bisericesc Munchen  Construm Noul Așezământ Înalțarea Sfintei Cruci Arhiepiscopia Ortodoxă Română a Germaniei, Austriei și Luxemburgului

RO | DE

Karl Christan Felmy (Diakon Vasilij)

Die »volle, bewusste und aktive Teilnahme« des Volkes Gottes an der Göttlichen Liturgie und anderen orthodoxen Gottesdiensten

In der »Konstitution über die heilige Liturgie« hat das II. Vatikanische Konzil im Jahre 1964 die Forderung nach einer »vollen, bewußten und aktiven Teilnahme« des gläubigen Volkes am gottesdienstlichen Leben, besonders an der Messe, gefordert.

Um diese Forderung recht zu verstehen, muß man sich die römisch-katholische Gottesdienst-Praxis vor dem II. Vatikanischen Konzil in Erinnerung rufen. Der Priester hatte alle liturgischen Stücke, einschließlich der Lesungen, in lateinischer Sprache laut oder still für sich zu lesen. Das galt als der eigentliche Gottesdienst. Die Teilnahme von Laien war zwar wünschenswert, für die Laien auch kirchliches Gebot, aber für den Vollzug des Gottesdienstes selbst, für seine Gültigkeit, nicht notwendig. Wurde die Messe nicht in lateinischer Sprache gehalten, so wurde das Volk mit dem Gesang von Hymnen und Liedern oder dem Rosenkranzgebet beschäftigt, während der Priester alle Teile der Messe still für sich auf Lateinisch las. Ein Vollzug der Messe, gemeinsam von Priester und Volk, war noch am ehesten möglich, wo das Volk den lateinischen (in der Regel gregorianischen) Gesang mitzusingen imstande war.

Tagesheilige und Gottesdienste

Samstag 21. Oktober

† Hl. Bekenner von Transylvanien Visarion, Sofronie und Oprea; hl. Hilarion d. Gr., Abtes auf Zypern (+ ca. 372), Hl. Fintan von Taghmon, Hll. Märtt. Ursula und Clementine (+304) ; Hl. Märt. Klara von Köln

---

 

Mehr ...

Gottesdienstprogram

Die täglichen Gottesdienste über die Woche (Montag –Samstag) finden in der Kapelle des Hl. Siluan (Paul-Heyse-Str. 19, 80336 München) statt.

Sonntags wird die Göttliche Liturgie in der Alten Haidhauser Kirche (Kirchenstr. 37, 81675 München) gefeiert.

Mehr